In ihrer Straße ist ein Geothermie-Anschluss derzeit technisch nicht möglich.

Aktuell kann die IEP aus rein technischen Gründen die Wenz-Siedlung, den Heimstättenweg, Bad Pullach sowie den Carusoweg nicht an die Geothermie anschließen.

Geographische Hindernisse für die Geothermie in Pullach

Die IEP hat in den vergangenen fast 20 Jahren das Fernwärmenetz der Gemeinde Pullach auf etwa 60 Kilometer ausgebaut und deckt aktuell die Hälfte des Wärmebedarfs der Gemeinde. Bis zum Jahr 2027 wird die IEP das Netz vollständig ausgebaut haben. Technisch nicht möglich ist der Anschluss der Wenz-Siedlung, des Carusowegs, Bad Pullach und des Heimstättenwegs an die Geothermie. 

Zur Wenz-Siedlung: Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 25.07.2023 die Verwaltung der Gemeinde Pullach mit der Planung einer möglichst klimaneutralen Energieversorgung beauftragt

Zum Heimstättenweg: Die Versorgung des Heimstättenwegs über private Zuwege (Gärten) ist möglich. Im öffentlichen Spartenraum wäre die Verlegung von Fernwärme nur nach Entfernung der Erdgasleitung möglich. 

Details zur kommunalen Wärmeplanung gibt es hier:

Kennen sie schon unseren IEP-Ökostrom? Mehr Informationen dazu gibt es hier:

IEP Pullach